Get Adobe Flash player

Model Organic Farm

grass_farm

Die an biologischen Kriterien orientierte Farm in Vavuniya ist die Geburtsstätte der heutigen Organisation und dient als Lehrmodell für die durch Landwirtschaft und Viehzucht geprägte Umgebung.  

Auf ihrem Gelände wurden die ersten Projektideen entwickelt und auch das erste Bürogebäude entstand dort. Anfangs  ernährten sich die dort ansässigen Familien von dem Ertrag und gleichzeitig war sie ein Muster für entstehende Siedlungsprojekte. In den letzten Jahren ist  sie vollständig zu einer Modelfarm umgestaltet worden.
Am Eingang befindet sich eine Trainingshalle. Diese wird für Schulungen der Landwirt/innen,  Studierenden der Universität für Agrartechnik und von anderen Schulen genutzt. Die Fortbildungen finden in Form von Workshops statt. Dabei dient das Farmgelände als Anschauungs- und Experimentierraum.   


Unter dem Schutz von Kokosnussbäumen keimen viele neue Pflanzen, die im Schatten der Bäume guten Wachstumsbedingungen ausgesetzt sind.
In einem Wasserbecken wird die Futterpflanze Azolla vermehrt, die als Proteinspender dem  Tierfutter beigemischt wird.
Es gibt ein Kompostsystem und ein Anlage zur Produktion von Biogas.
Außerdem kann das gesammelte Regenwasser, welches regelmäßig auf seine Inhaltsstoffe überprüft wird, als Trinkwasser genutzt werden.  
Zahlreiche Tiere werden hier gehalten. So gibt es verschiedene Gänse, Hasen, Ziegen, Schafe und mehrere Arten von Kühen. Die Haltung orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Tiere. 
Die zahlreichen Nutzpflanzen, wie z.B. Bohnen, Chilis und Auberginen werden auf ihre Resistenz gegenüber Schädlingen und Umwelteinflüssen getestet. Es werden Sorten vermehrt, die ohne chemische Zusätze einen guten Ertrag und Geschmack versprechen. In einem anderen Teil der Farm werden Heilpflanzen gezogen.
Außerdem gibt es Mango,- Zitronen- und Jackfruchtbäume. Ein Teil der Versorgung vom Empowerment Campus kann durch den Ertrag der Organic – Farm abgesichert werden.
Die Farm hat sich über viele Jahre entwickelt. Sie entstand aus dem Bestreben,  ökologische und traditionelle Verfahren zu verknüpfen und ein umweltnahes und bewussteres Leben zu führen.  
Ein Umdenken der Landwirt/innen kann nur stattfinden, wenn der ökologische Anbau und die artgerechte Tierhaltung ein ausreichendes Einkommen sichern. Einige Farmer wollen schnell Profit machen und sind sich oftmals der Folgen nicht bewusst, die der Einsatz chemischer Mittel oder unsachgemäße Tierhaltung verursachen.
Die Modelfarm ermöglicht ein praxisnahes Lernen und Umdenken.
Über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren haben die Mitarbeiter/innen Erfahrungen im ökologischen Anbau und einer sensiblen Tierzucht gesammelt. Dieses Wissen schafft Vertrauen und bewegt Familien, die vom Ackerbau und Viehzucht leben, einen alternativen Weg zu beschreiten.  

Logo

seed logo 1.jpg

Photos